Welche Brauerei Braut Perlenbacher Bier? Infos

welche brauerei braut perlenbacher
2024-05-15
Rate this post

Perlenbacher Bier ist bei Bierfans sehr beliebt. Doch wer steht dahinter? Das Bier kommt aus der „Frankfurter Brauhaus GmbH“.

Diese Brauerei ist die größte Auftragsbrauerei in Deutschland. Sie produziert Perlenbacher und auch Eigenmarken für Discounter. Es gibt keine offizielle Bestätigung, aber es wird angenommen, dass sie der TCB Beteiligungsgesellschaft mbH gehört. Diese Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Das beliebte Perlenbacher Bier wird in der Frankfurter Brauhaus GmbH hergestellt.
  • Die Brauerei gilt als die größte Auftragsbrauerei Deutschlands.
  • Die Frankfurter Brauhaus GmbH produziert und abfüllt auch verschiedene Eigenmarken von deutschen Discountern.
  • Obwohl keine offizielle Bestätigung vorliegt, gehört die Brauerei zur TCB Beteiligungsgesellschaft mbH.

Perlenbacher Pils – Eine nähere Betrachtung

Das Perlenbacher Pils wird in der Frankfurter Brauhaus GmbH mit viel Sorgfalt hergestellt. Diese Brauerei in Frankfurt/Oder ist für ihre Erfahrung bekannt. Man kann das Bier in 0,5l Dosen und PET-Flaschen kaufen.

Es hat 4,90% Alkohol. Das macht es passend für Feste oder zum Relaxen nach der Arbeit. Sein einzigartiger Geschmack kommt von speziellen Zutaten und Brauverfahren.

Brauverfahren und Zutaten

Innovation und Qualität sind wichtig beim Brauen des Perlenbacher Pils. Tradition und moderne Technik werden kombiniert. So entsteht ein hochwertiges Bier.

Das Brauverfahren und die Rezeptur unterscheiden sich von den gewöhnlichen Markenbieren, was dem Perlenbacher Pils seinen einzigartigen Geschmack und Charakter verleiht.

Zutaten werden sorgfältig ausgesucht. Das sorgt für ein besonderes Aroma. Jeder Schluck ist ein Genuss.

Das Perlenbacher Pils ist ein Kunstwerk. Es kombiniert Geschmack, Bitterkeit und Malznote auf besondere Weise. Es passt gut zu vielen Speisen.

Das Brauhaus und seine Kapazität

Die Frankfurter Brauhaus GmbH gehört zu den modernsten und größten Brauereien in Deutschland. Sie schafft es, 3 Millionen Hektoliter zu produzieren.

Die Brauerei ist hauptsächlich in Brandenburg aktiv. Sie bietet ihre Produkte dort an. Zusätzlich produziert sie Biere für Handelsketten, wie zum Beispiel das Lidl Pilsener für Lidl.

Frankfurter Brauhaus Kapazität

Mit einer Kapazität von 3 Millionen Hektolitern ist das Frankfurter Brauhaus eines der größten in Deutschland.

Es produziert viele Biersorten und regionale Spezialitäten. Durch seine große Kapazität kann das Brauhaus den Bedarf an Craft-Bieren und lokalen Produkten decken.

Das Frankfurter Brauhaus legt großen Wert auf regionale Ausrichtung. Es nutzt lokale Zutaten und unterstützt regionale Bauern. So trägt die Brauerei zu Wirtschaft und Kultur der Gegend bei.

Weitere Biere aus dem Frankfurter Brauhaus:

  • Frankfurter Weizen
  • Frankfurter Dunkel
  • Frankfurter Export
Biersorte Alkoholgehalt Geschmack
Frankfurter Weizen 5,0% vol. fruchtig, spritzig
Frankfurter Dunkel 4,8% vol. malzig, karamellartig
Frankfurter Export 5,5% vol. würzig, vollmundig

Weitere Discount-Biermarken und ihre Brauereien

Neben Perlenbacher gibt es auch andere Biermarken bei Discountern. Einige der bekanntesten sind:

Penny

„Adelskronen“ wird von der dänischen Brauerei Darguner für Penny gebraut.

Kaufland

Bei Kaufland findet man „StephansBräu“. Es kommt von der Brauerei Feldschlösschen.

Aldi Nord

Aldi Nord hat „Schultenbräu“ und „Karlsquell“. Beide kommen von der Brauerei Oettinger.

Aldi Süd

„Maternus Gold“ kommt für Aldi Süd aus der Brauerei Martens in Belgien.

Netto

Netto verkauft „Meisterbräu“ und „Sachsengold“. Sie stammen vermutlich aus dem Freiberger Brauhaus und der Mauritius Brauerei in Zwickau.

Krefelder Brauerei Königshof GmbH

Die Krefelder Brauerei Königshof GmbH stellt „Grafensteiner“ her.

Discount-Biermarken Brauereien

Die Liste der Discount-Biermarken ist lang. Es gibt viele Marken von verschiedenen Brauereien. In Discountern findet man ein vielfältiges Angebot für jeden Geschmack.

Die Geschichte des Pilsener Biers

Die Pilsener Bier-Geschichte startete vor etwa 200 Jahren. Der damals angesagte Braumeister Josef Groll spielte eine große Rolle. Er sollte in Pilsen das Bier verbessern.

Am 5. Oktober 1842 war es soweit. Groll braute das erste Pilsener mit einer neuen Methode. Das besondere daran: Es wurde langsam und bei niedrigen Temperaturen gegärt. Zudem nutzte man natürliche Höhlen zur Kühlung.

Seit Grolls Erfolg inspiriert Pilsener viele Braumeister. Es hat einen einzigartigen Geschmack und ist golden. Das macht es besonders.

„Die Pilsener Brauart änderte viel in der Bierwelt. Es war ein Wendepunkt, der die Bierkultur bis heute prägt.“

Die Merkmale des Pilsener Biers:

  • Goldene Farbe
  • Bitterer Geschmack
  • Milde Hopfenaromen
  • Hohe Kohlensäure

Heute ist Pilsener weltbekannt. Es wird überall gebraut und geliebt. Fans schätzen seinen besonderen Charakter.

Fazit

Das Perlenbacher Bier wird in der Frankfurter Brauhaus GmbH hergestellt. Diese gehört zu den größten Auftragsbrauereien in Deutschland. Sie stellt auch Biermarken für deutsche Discounter her.

Die Brauerei legt Wert auf ihre regionale Verbundenheit. Ihre Produktionskapazität ist ebenfalls erwähnenswert. Die Geschichte und Herstellungsweise des Pilsener Biers sind faszinierend.

FAQ

Welche Brauerei braut Perlenbacher Bier?

Das beliebte Perlenbacher Bier wird in der Frankfurter Brauhaus GmbH hergestellt.

Wo wird das Perlenbacher Pils gebraut?

Das Perlenbacher Pils wird in Frankfurt/Oder, in der Frankfurter Brauhaus GmbH, hergestellt.

Welche Zutaten werden für das Perlenbacher Pils verwendet?

Wasser, Gerstenmalz und Hopfen sind die Zutaten des Perlenbacher Pils.

Wie hoch ist der Alkoholgehalt des Perlenbacher Pils?

Der Alkoholgehalt des Perlenbacher Pils beträgt 4,90% vol.

Welche anderen Biermarken werden als Eigenmarken von Discountern vertrieben?

Neben Perlenbacher gibt es viele Biermarken als Eigenmarken von Discountern. Zum Beispiel „Adelskronen“ von Darguner und „StephansBräu“ von Feldschlösschen.„Schultenbräu“ kommt von der Brauerei Oettinger, „Karlsquell“ ohne nähere Angabe. Aldi Süd hat „Maternus Gold“ von Martens, Belgien.Netto bietet „Meisterbräu“ und „Sachsengold“ an. „Grafensteiner“ ist von der Krefelder Brauerei Königshof GmbH.

Was ist die Kulturgeschichte des Pilsener Biers?

Die Geschichte des Pilsener Biers startete vor fast 200 Jahren. Josef Groll verbesserte in Pilsen die Bierqualität.Am 5. Oktober 1842 schuf er das erste Pilsener Bier. Es war langsam und kalt gegärt und aus schonend gedarrtem Malz.

Was ist ein Fazit zu Perlenbacher Bier und der Frankfurter Brauhaus GmbH?

Zusammengefasst, Perlenbacher Bier wird in der Frankfurter Brauhaus GmbH hergestellt. Diese gehört zu Deutschlands größten Auftragsbrauereien.

Quellenverweise

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert